Einbürgerungen

BIS: Suche und Detail

Dienstleistungsinformationen

Einbürgerungen

Durch die Einbürgerung werden Sie gleichberechtigte Bürgerin oder gleichberechtigter Bürger unseres Landes mit allen Rechten und Pflichten als Staatsbürger.

Sie können dann in den Gemeinden, in den Ländern und auf Bundesebene wählen. Sie können auch selbst für politische Ämter kandidieren.

Sie können in Deutschland Ihren Beruf frei wählen. Außerdem gehören Sie dann zur Europäischen Union, Dadurch genießen Sie Freizügigkeit in Europa und können auch außerhalb Europas ohne Visum in viele Länder reisen. Mit der deutschen Staatsangehörigkeit erwerben Sie eine Reihe von Rechten:

  • Allgemeines Wahlrecht
  • Erlangung der sog. Deutschengrundrechte (Art. 8 GG Versammlungsfreiheit, Art. 9 Abs. 1 GG Vereinigungsfreiheit, Art. 11 GG Freizügigkeit, Art. 12 GG Berufsfreiheit)
  • Unverwirkbares Aufenthaltsrecht
  • Zugang zum Beamtenstatus
  • EU-Freizügigkeit
  • Konsularischen Schutz im Ausland
  • Visafreiheit in vielen Ländern der Welt

Voraussetzungen

Wer seit acht Jahren dauerhaft und rechtmäßig in Deutschland lebt, hat unter folgenden Voraussetzungen einen Anspruch auf Einbürgerung:

  • unbefristetes oder auf Dauer angelegtes Aufenthaltsrecht zum Zeitpunkt der Einbürgerung
  • geklärte Identität und Staatsangehörigkeit
  • Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes
  • grundsätzlich Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit
  • mündliche und schriftliche deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau B 1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen
  • Nachweis über Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland (Einbürgerungstest)
  • eigenständige Sicherung des Lebensunterhalts für sich und die unterhaltsberechtigten Angehörigen
  • Gewährleistung der Einordnung in die deutschen Lebensverhältnisse, insbesondere keine Verheiratung gleichzeitig mit mehreren Ehegatten
  • keine Verurteilung wegen einer Straftat

Kosten

Die Einbürgerungsgebühr für eine Person beträgt grds. 255,00 Euro.
Dies gilt auch für minderjährige Kinder, die ohne ihre Eltern eingebürgert werden.
Für minderjährige Kinder, die mit ihren Eltern eingebürgert werden, beträgt die Gebühr 51,00 Euro.


Verfahrensablauf

Die Einbürgerung erfolgt nicht automatisch, sie muss beantragt werden. Ab dem 16. Lebensjahr können Ausländer/innen diesen Antrag selber stellen. Für jüngere Ausländer/innen bedarf es eines Antrags durch den/die gesetzlichen Vertreter.

Bei einem kostenlosen Beratungsgespräch erhalten Sie unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Situation und Lebensumstände ausführliche Informationen.

Die Einbürgerungsbehörde arbeitet ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache, so dass Sie bestmöglich beraten werden können und keine überflüssigen Wartezeiten entstehen. Einen Termin zur Erstberatung erhalten Sie entweder bei persönlicher Vorsprache an der Infotheke des Bürgerbüros oder telefonisch.

Zuständige Einrichtung

Standesamtswesen, Einbürgerungen
Markt 2
52349 Düren
Telefon: 02421 25-2293
Fax: 02421 25-1802297
E-Mail: standesamt@dueren.de

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Castro Mendez Einbürgerungen

Telefon:
02421 25-2374
E-Mail:
einbuergerung@dueren.de

Frau Krüger Einbürgerungen

Telefon:
02421 25-2372
E-Mail:
einbuergerung@dueren.de

Frau Kaiser Einbürgerungen

Telefon:
02421 25-2373
E-Mail:
einbuergerung@dueren.de
Einbürgerungen

Durch die Einbürgerung werden Sie gleichberechtigte Bürgerin oder gleichberechtigter Bürger unseres Landes mit allen Rechten und Pflichten als Staatsbürger.

Sie können dann in den Gemeinden, in den Ländern und auf Bundesebene wählen. Sie können auch selbst für politische Ämter kandidieren.

Sie können in Deutschland Ihren Beruf frei wählen. Außerdem gehören Sie dann zur Europäischen Union, Dadurch genießen Sie Freizügigkeit in Europa und können auch außerhalb Europas ohne Visum in viele Länder reisen. Mit der deutschen Staatsangehörigkeit erwerben Sie eine Reihe von Rechten:

  • Allgemeines Wahlrecht
  • Erlangung der sog. Deutschengrundrechte (Art. 8 GG Versammlungsfreiheit, Art. 9 Abs. 1 GG Vereinigungsfreiheit, Art. 11 GG Freizügigkeit, Art. 12 GG Berufsfreiheit)
  • Unverwirkbares Aufenthaltsrecht
  • Zugang zum Beamtenstatus
  • EU-Freizügigkeit
  • Konsularischen Schutz im Ausland
  • Visafreiheit in vielen Ländern der Welt

Die Einbürgerungsgebühr für eine Person beträgt grds. 255,00 Euro.
Dies gilt auch für minderjährige Kinder, die ohne ihre Eltern eingebürgert werden.
Für minderjährige Kinder, die mit ihren Eltern eingebürgert werden, beträgt die Gebühr 51,00 Euro.

Anspruchseinbürgerung, rechtmäßiger Aufenthalt, Deutsche Staatsangehörigkeit https://onlinedienste.dueren.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/3964/show
Standesamtswesen, Einbürgerungen
Markt 2 52349 Düren
Telefon 02421 25-2293
Fax 02421 25-1802297

Frau

Castro Mendez

Einbürgerungen

211

02421 25-2374
einbuergerung@dueren.de

Frau

Krüger

Einbürgerungen

212

02421 25-2372
einbuergerung@dueren.de

Frau

Kaiser

Einbürgerungen

210

02421 25-2373
einbuergerung@dueren.de