Euroschlüssel

BIS: Suche und Detail

Dienstleistungsinformationen

Euroschlüssel

Viele Menschen mit Behinderungen und besonderen Bedürfnissen nutzen den Euroschlüssel bereits seit Jahren. Es gibt ihn bereits seit 1986.

Er stellt ein europaweit einheitliches Schließsystem für behindertengerechte Anlagen, die nahezu flächendeckend in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden sind, dar. Es handelt sich beispielsweise um Behindertentoiletten in Städten, öffentlichen Gebäuden, Bahnhöfen, Autobahnraststätten, Hochschulen, Freizeitanlagen, Kaufhäusern etc..

Jeder, der im Besitz eines Euroschlüssels ist, kann diese Einrichtungen betreten und nutzen. Dieser spezielle Türöffner ermöglicht den Zugang lediglich einem eingeschränkten Personenkreis, der auf besondere Einrichtungen mit entsprechender Ausstattung angewiesen ist.


Voraussetzungen

Berechtigt sind Menschen mit Behinderungen, die einen Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen aG, B, H, BL (unabhängig vom Grad der Behinderung) oder mit dem Merkzeichen G bei einen Grad der Behinderung von mindestens 70 (GdB) haben.

Zu diesem Personenkreis gehören in der Regel:

  • Blinde
  • Sehbehinderte
  • schwer Gehbehinderte
  • Rollstuhlfahrer
  • Stomaträger
  • Menschen mit einem chronischen Magen- und Darmleiden
  • Schwerbehinderte, die hilfsbedürftig sind und ggf. eine Hilfsperson brauchen und erkrankte Menschen an Multiple Sklerose, Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa.

 

Den Euroschlüssel erhält man u.a. bei der Behindertenbeauftragten der Stadtverwaltung Düren unter Vorlage des Schwerbehindertenausweises.


Kosten

23,00 € 

Onlinedienstleistungen

Sprung zur Icon Legende.

Icon Legende

  • - Anmeldung oder höhere Vertrauensstufe erforderlich

  • - Kostenpflichtig

Sprung zur den Onlinedienstleistungen

Zuständige Einrichtungen

Behindertenbeauftragte der Stadt Düren
Wilhelmstraße 34
52349 Düren
Sozialamt
Euroschlüssel

Viele Menschen mit Behinderungen und besonderen Bedürfnissen nutzen den Euroschlüssel bereits seit Jahren. Es gibt ihn bereits seit 1986.

Er stellt ein europaweit einheitliches Schließsystem für behindertengerechte Anlagen, die nahezu flächendeckend in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden sind, dar. Es handelt sich beispielsweise um Behindertentoiletten in Städten, öffentlichen Gebäuden, Bahnhöfen, Autobahnraststätten, Hochschulen, Freizeitanlagen, Kaufhäusern etc..

Jeder, der im Besitz eines Euroschlüssels ist, kann diese Einrichtungen betreten und nutzen. Dieser spezielle Türöffner ermöglicht den Zugang lediglich einem eingeschränkten Personenkreis, der auf besondere Einrichtungen mit entsprechender Ausstattung angewiesen ist.

23,00 € 

https://onlinedienste.dueren.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/910250/show
Behindertenbeauftragte der Stadt Düren
Wilhelmstraße 34 52349 Düren

Frau

Achberger

02421 25-2745
b.achberger@dueren.de

Zentrale Anlaufstelle

02421 25-2711
Sozialamt
Wilhelmstraße 34 52349 Düren
Telefon 02421 25-2711

Frau

Achberger

02421 25-2745
b.achberger@dueren.de

Zentrale Anlaufstelle

02421 25-2711